DSC0259B760 2

Das ist eine brechtigte Frage. Warum beschäftige ich mich damit?

Nun, als Student war neben Selbstbauboxen hinter einem einfachen Verstärker das "Beschaffen von Musik" so eine Sache.

Für die Schallplatte fehlte das Geld, die CD kam gerade auf und die CD Spieler waren "unerschwinglich", aber alles aus dem Äther war kostenlos (Befreiung von der Rundfunkgebühr als Studiosus).

Münster bot seinerzeit gute Lokalsender, und eine vernünftige Selbstbauantenne passte gerade so unter das Dach.

Da war dann natürlich der Empfänger "lebenswichtig".

Ein gebrauchter KT1100 von Kenwood leistete tolle Dienste (und läuft heute noch!).

Seit dem bin ich treuer UKW Hörer, und schätze das Programmangebot von WDR 3 samt der gebotenen Qualität.

Wohlwissend, dass das Signal längst nicht mehr rein analog ist, fasziniert mich die dahinter steckende Technik und die immer noch überragende Empfangsqualität vieler Vintage-Geräte.

Und noch etwas:
an der Tatsache, dass die Antenne DAS Nadelöhr bildet, läuft so wie in Studentenzeiten immer noch eine 5 Element-Yagi Antenne der Marke Kathrein.

Also berichte ich hier alles, was mit UKW Empfang im engeren und weiteren Sinn zusammenhängt.