ASC 2V – Vorverstärker Veteran – Relaistausch

DSC0722Kuecke V2

Kennen Sie das?
Da stecke ich mitten in einem Grossprojekt – Bericht folgt 2019 – , löte, hinter mir Musik aus meiner sehr geschätzten “Studentenkette”.
Es laufen eine ASC6000 Bandmaschine, ein ASC Tuner, die KS 3 Aktiv Boxen und der wirklich musikalische ASC 2V Vorverstärker.

ASC Kette Kuecke V2

…oben der Tuner (Spitzenempfang und Klang!), darüber der defekte ASC 2V mit dem Top MC Phonoteil

Und plötzlich Totenstille.
Erst dachte ich, dass das Antennenkabel abgerutscht sei.
Aber nein, der ASV 2V war tot. Mausetot!!

Eine mail an die Fa. Kücke Hifi und ich bekam das rasche und sehr nette Angebot, das Gerät nach Wuppertal vorbeizubringen.
Aber vorher wollte ich noch einen Blick in das Innenleben und eine Fehlersuche werfen.

Platine ASC Preline

….Leiterbahn aus massiven Kupfer, gefühlt mind. 100um…, ausserdem ein famoser elektrischer und mechanischer Aufbau

Aufgemacht war es schnell identifiziert: vor den Ausgängen sitzt eine Mutingrelais das auch als Einschaltrelais fungiert, und zwar ein ganz, ganz seltenes. Ein Siemens V23100-W1112-A104
Schon mal gehört??
Ich nicht!!!
Und: weit und breit keinerlei Ersatz mehr, so etwas ist historischer “Schrott”.

Mit dem Oszilloskop war das Signal bis zum Eingang dieses Relais zu verfolgen, dann war Schluss.
Offensichtlich unterliegen die Kontakte einem Alterungsprozess.
Da das Relais aber sehr filigran wirkte und ich dem Bearbeiten alter Relais nicht traute, musste eine Ersatzlösung her.

ASC Kette verbaute Relais

…rechts das Siemensrelais, links der Prototyp der Huckepacklösung

Ein ausgelötetes Relais liess sich zumindest seine Betriebsspannung (12V) und die Pinbelegung entlocken. Aber das Rastermass? Oh je……

Ein Blick in meine Grabbelkiste brachte just 4 Stück 12V Subminiatur-Relais von Omron, sogenannte Miniatur Kleinsignalrelais zum Vorschein.

Mit der Schublehre wurde Mass genommen und die Pinabstände in Eagle übertragen.
Das Relais passte exakt zwischen die Pins. Das Routen war dann nicht das Thema.

Vor einigen Tagen hätte ich mich mit der Frase nicht an so einen engen Aufbau getraut.
Aber mittlerweile habe der Stepcraft das doppelseitige Fräsen und das Fräsen von SMD(!!!) Teilen beigebracht. Also ran an den Speck.

Die Platinchen hatte die Grundmasse des alten Relais mit 1mm Überstand in der Breite.
Als neue Füsse nahm ich die Pin’s aus einer Rastersteckerserie (0,8mm Durchmesser).

gefräste Miniplatine

Zuerst wurde die Pins von der Unterseite gesteckt und verlötet.
Anschliessend das Omron von der Oberseite.

bestückte Miniplatine Omron Kleinsignal

Dann der spannende Augenblick ob alles passt?
Jawohl, passt.

Kuecke V2 RIAA Vorverstärker

...vorne das alte Siemens hinten bereits das erste Huckepackrelais im MC Kreis…..

Der zweite spannende Augenblick: Signal auf Tunereingang, Oszilloskop am Ausgang, Volume langsam auf: und hurra es klappt!!

Kuecke V2 verbaute Ersatzrelais

Kuecke V2Testsignal

Damit hat der ASC 2V seine bekannte Schwachstelle beseitigt bekommen, und ich habe noch einige Platinchen gefräst, falls so etwas im baugleichen Kücke V32 passieren sollte……

Welche habe ich ersetzt? 2 x MC Vorstufe, 2 x Tonregelung, 1 x Ausgangsrelais

Aufwand:

– einseitige Platine: 1,50 Euro

– 5 Relais a 3,45 Euro

– ca. 5 Stunden Entwicklungszeit, Fräsen, Löten und Rückbauen. Das macht Spass!!!

Und ich kann mich wieder meinem eigentlichen Projekt widmen, aber dazu später etwas….

Dortmund, 12.12.2018

Schreibe einen Kommentar