Lenco Drehzahlmessung und Regulierung

sinus generator MKII D3C3974

…nach der Realisierung des stacked Lenco mit den 2 schweren Plattentellern, war im Rahmen des Neuaufbaus noch ein ToDo Punkt offen:

die Drehzahlmessung, um Geschwindigkeit und Drehzahlkonstanz sichtbar zu machen.

Anfänglich favorisierte ich ein Hallsensor Projekt, aber die kleinen Neodymmagneten reagierten mit dem Metall ds Aufbaus.

Damit war die nächste Lösung geboren: eine Lichtmesung UNTER dem Teller.

Dazu präparierte ich den Teller, indem ich AUSSERHALB des Verstellbereiches des Reibrades 8 exakt positionierte Spiegel einklebte, die einer Reflektionslichtschranke als Reflektor dienen sollten.

sinus generator MKII D3C3974

sinus generator MKII D3C3971
Zum Einsatz kam ein TR9904 als Kombination aus LED Sende Diode und lichtsensitiven Fototransistor. Dieser Baustein lässt sich gut mit 5V DC betreiben.

Auf einer winzigen Platine wurde er mit 2 Widerständen unter dem Teller montiert und justiert.

Diese Art des Aufbaus ist streulichtsicher und sehr robust.

Die Weiterverabreitung des High/Low Signals (also Hell Dunkel) erfolgte über eine Komparatorschaltung auf der vorhandenen Mikrokontrollerplatine.

Die Auswertung erfolgte über einen interrupt gesteuerten Digitalpin, so das Veränderungen von Spannung und/oder Frequenz sofort ablesbar wurden.

sinus generator MKII D3C3980Danach erfolgte die Feineinstellung des Lenco, der nun mit 200V Spannung und 51,20 Hz optimal und sehr, sehr leise läuft.

Erstaunlich ist die Drehzahlkonstanz dieses alten Motors und der Gesamtkonstruktion:
zwischen 33,30 und 33,42 U/Min bewegt sich die Varianz bei einer gemittelten Messdauer von 5 Sekunden.

Das halte ich für einen beachtlich guten Wert angesichts des Alters der Lencoteile und des Beibehaltens der ursprünglichen Konstruktion.

Der Spieler belohnt es mit einem bombenfest stehenden Bühnenbild und einer druckvollen Wiedergabe……

Dortmund, 14.9.2017

Visited 155 times, 1 visit(s) today

Schreibe einen Kommentar