V69a

V69 vorher DSC9564

Schon mal gehört, V69??
Es ist keine Langstreckenrakete, kein Volvo Modell, kein Motortyp, sondern?

Ehrlich gesagt, hatte ich den Begriff oder diese Typenbezeichnung bis vor 2 Wochen auch nicht gekannt.

V69 vorher DSC9564

Die V69a ist ein reinrassiger symmetrischer Class-A Endverstärker, der in den 60er und 70er Jahren in den Studios des NWDR zum Einsatz kam.

Okay, das soll der Grund sein, sich dem guten Stück zuzuwenden? Eher nicht.

Vielmehr war es – wie so oft – ein Schlüsselerlebnis.
Vor 2 Wochen traf ich mich mit einigen Freunden zum Musikhören, Anlagenkomponenten testen, Vergleichshören, und munteren Austausch.
Mittlerweile schätze ich diese Treffen sehr, da viele Anregungen, Tips und Erfahrungen aus dieser Runde entstehen.
Nun und beim letzten Mal standen unscheinbar zwei Endverstärkertypen auf dem Tisch, von denen ich bis dato noch nie was gehört hatte.
Die besagte V69(b) und eine Nelson Pass Endstufe der speziellen Art (Sony Leistungs-MosFet).

Ich hatte ein Paar meiner liebevoll und komplett restaurierten Quads (rosso Nr.1 & Nr.2) dabei, und so ging die Kombi ins Rennen.

Was dann aus den Quads kam, liess mir den besagten Mund offen stehen. Super musikalisch, tolle Bühne, abgrundtiefes Klangbild. Der Treffer saß, lieber Björn!!

Wohlgemerkt höre ich daheim ebenfalls an einer höchstklassigen Pass Endstufe (80W Class-A) und habe daher anspruchsvolle Ohren und bin den Klang auf höchsten Niveau gewohnt. Wenn da nicht die Neigung zu Vintagegeräten wäre?!?

Aber die Sache, der Eindruck liess mir keine Ruhe.
Zu Hause angekommen informierte ich mich und staunte immer mehr über den vorzüglichen Ruf, den diese Endstufe im angloamerikanischen und europäischen Raum geniesst.

Eine erste vorsichtige Suche bei HiFi-Shark liess die Anfangsbegeisterung dann schnell Ernüchterung folgen. Paarpreise bis 6000 € (!!!) und praktisch nicht verfügbar – tolle Aussichten……. Unerschwinglich, leider……

Dann fiel mir ein, dass ein Sammler vor Ort vor einigen Wochen ein Riesenagebot an Gerätschaften (über 1000 Einzelgeräte!!) eingestellt hatte.
Suche und: fündig!!!
Zu einem Bruchteil des Marktpreises bot der gute Mann 3 dieser Endstufen an.

48 Stunden nach der Erstbegegnung stand ich vor diesen komplett bestückten und lauffähigen Teilen. In einer abenteuerlichen Schnellverdrahtung liess er die Dinger Laufen und schwupps waren sie in meinem Kofferraum. Alleine die Röhren waren der Gegenwert des Kaufpreises!!

V69 vorher DSC9466

Aber so konnte ich sie nirgendwo aufstellen?

Das Auge sieht ja mit…..

Und ich hatte den optischen Eindruck der V69b vor Augen……

..und Bauteile altern

.. alt hin oder her, es muss elektrisch sicher sein

Ein neues Vintage-Restaurierungsprojekt war geboren!!

Wenn Sie Lust haben, lesen Sie weiter, wie ich diesen famosen Verstärker mit der Unterstützung meiner Freunde wieder auf Vordermann gebracht habe.

V69 vorher DSC9471

Im nächsten Teil geht es zum Stromlaufplan und zum Filettieren zwecks Neuaufbau.

Visited 102 times, 1 visit(s) today

Schreibe einen Kommentar